Gabriele Koebe

Hallo, ich bin Gabriele.

"Zerbrochen und doch ganz" - ein Satz, der mich persönlich immer wieder aufs Neue bewegt, weil er so gut beschreibt, was Krankheit und Tod für Betroffene, Angehörige und Fachpersonal bedeuten kann. Das eigene Leben wird auf den Kopf gestellt und man verliert einen Teil der Leichtigkeit, mit der man bisher durchs Leben gegangen ist. Der Glaube an die eigene Unversehrtheit, der zu unserem Wesen gehört, wird auf einmal weggefegt und zerstört, alles ist plötzlich anders. An diesem Punkt ist es die schwierigste Aufgabe, sich selbst Raum zu geben für etwas Anderes und Neues.

 

Jeder Mensch ist anders, hat seine eigene Sichtweise auf die Welt und seine Art mit Krisen umzugehen. Das gilt auch für eine  Krebserkrankung. Jede/r Betroffene/r erlebt die Erkrankung auf seine Weise und kann in dieser Situation auf ganz eigene Resourcen zurückgreifen. 

 

Meine Aufgabe ist es, sie in diesem Prozess zu unterstützen und Ihre eigenen Kräfte zu mobilisieren. Wir entwickeln ihre persönliche Strategie, damit sie wieder handlungsfähig werden. Dazu gehört u.a. auch das Vorbereiten von Arztgesprächen, die Entwicklung von Methoden zum Umgang mit Ängsten oder Gespräche mit den Angehörigen.

 

Eine Krise kann auch eine Chance sein, dem Leben und sich selbst anders zu begegnen. Schreiben sie mir, dann vereinbaren wir einen Termin und finden heraus, wie ich sie unterstützen kann.

Die Basis meiner Tätigkeit bilden die folgenden Ausbildungen:

Psychoonkologin

zertifizierte Sterbeamme

Heilpraktikerin für Psychotherapie 

 

Weitere Details finden Sie auf meiner Website www.gabrielekoebe.de

Bei Rückfragen schreiben Sie uns gerne eine EMail.

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.